Newsletter: Dezember '17


Luftbildaufnahmen verschmelzen zu 3D-Modellen

Der Einsatz von Drohnen bietet nahezu in jedem Tätigkeitsfeld innovative Verfahrensweisen.

In diesem Artikel wird über den Einsatz von Kameradrohnen zur Erstellung von 3D-Modellen zu Präsentations- und Vermessungszwecken berichtet und deren Einsatzmöglichkeiten diskutiert.

 

Neue Perspektiven aus der Luft! Diese Prämisse gilt nicht nur für die ästhetische Fotografie, sondern viel mehr auch für die Übersichtlichkeit eines Projekts.

Gerade in der Baubranche des Hoch- und Tiefbaus sind die räumlichen Ausmaße eines Projekts oft so groß, dass die absolute Übersicht nur über digitale Modelle erreicht werden kann.


Mit Hilfe neuer, drohnenbasierter Visualisierungsmethoden lassen sich digitale 3D-Modelle von Projekten bis zu Seitenlängen von 4 km erzeugen. Diese fotorealistischen, plastischen Modelle lassen Analysen des Gesamtprojekts oder winziger Details zu.

Die Modelle eignen sich neben Präsentations- auch ideal zu Vermessungszwecken. So können Strecken, Flächen (Polygone) und belieben Volumina messen. Dabei wird jeweils die Toleranz angegeben, sodass die Modelle zu Nachweis- und Abrechnungszwecken verwendet werden können.

Kontakt:

Sascha Doser, MSc

Mobil:

01577 | 13 14 778

Mail:

info@doser-energie.de

persönlich:

 Karlsruher Str. 21, 78048 VS-Villingen

CREDO:

 

Die Zukunft kann man am besten voraussagen,

wenn man sie selbst gestaltet!

(Alan Kay)